header
  • Partner:
  • Förderprogramm:
BMWi Logo ZIM Logo
  • Netzwerkmanagement:
ZAE Logo
  • Aktuelles:

Wieder ein neuer Partner
Die Professur Mess- und Sensortechnik der technischen Universität Chemnitz ist im September 2015 dem Netz-
werk beigetreten. Wir freuen uns über den Beitritt und hoffen auf eine interes-
sante Zusammenarbeit.


Kick-Off am 16.Januar.2014:

Gruppenbild

FLAIR – Entwicklung eines flugfähigen Prüfsystems zur Bewertung installierter Photovoltaik mit Infrarot-Thermographie

Es wird ein In-situ-Prüfsystem zur Bewertung installierter Photovoltaik erforscht. Ziel ist die Steigerung der Solarparkeffizienz durch Orten maßgeblich zur Leistungsminderung beitragender Komponenten. Im Projekt sind Einzelkomponenten zu entwickeln und zu einem funktionierenden Prüfsystem zusammenzufügen. Die Synchronisation der Schnittstellen sowie die Datenerfassung, -übergabe und -auswertung sind von essentieller Bedeutung. Ein leistungsstarkes Fluggerät wird für die Messdurchführung entwickelt.

 

Motivation

  • Infrarot-Thermographie (IR-Thermographie) als effizientes Verfahren zur Prüfung großer PV-Installationen

  • Gegenwärtig ist die Diagnostik ungenau und die (i. d. R. manuelle) Auswertung sehr aufwendig

⇒ Verbesserte Diagnostik und Auswertung

⇒ Automatisiertes Verfahren

 

Demonstrator

Im Projekt wird ein unbemanntes Fluggerät für die IR-Thermographie entwickelt.

Fluggerät / IR-Thermographie

Anhand der Thermographie können schadhafte PV-Module identifiziert und analysiert werden.

Thermographie-Bild

 

Projektarbeiten

  • Effizientes Flugsystem und Routenplanung

  • Diagnostik mittels IR-Bilddaten und Abgleich mit Strom-Spannungs-Referenzmessungen

  • Mustererkennung und Fehlerklassifizierung

 

Projektstruktur

  • Pixelflieger: Leichtes, effizientes Fluggerät mit langer Flugzeit

  • TH Nürnberg: Routenplanung

  • IRCAM: Hochauflösende radiometrische IR-Kamera

  • Empuron: Software für Diagnostik

  • Medea AV: Software für Bildverarbeitung

  • ZAE Bayern: Diagnostikentwicklung anhand von Referenzmessungen

Laufzeit: Juni 2014 bis November 2016
Gesamtbudget: 1,25 Mio.€

Zurück zu den F&E-Projekte